Cerca
Close this search box.

CLASSEN Group wins Green Collection Award at DOMOTEX

Internationale Fachjury prämiert innovativen Werkstoff CERAMIN®

Hannover/Kaisersesch, 17. Januar 2024. Für einen herausragenden Beitrag zur Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft der Bodenbelagsbranche erhielt der Werkstoff CERAMIN am 11. Januar 2024 auf der DOMOTEX den Green Collection Award. Die Leitmesse für Bodenbeläge in Hannover prämierte zum zweiten Mal innovative und inspirierende Leistungen von Unternehmen für den Umweltschutz.

Eine internationale Fachjury aus namhaften Experten und Expertinnen unter der Führung von Dr. phil. Jacqueline Lemm, Leiterin des Instituts für Bodensysteme Aachen, wählte aus über 70 verschiedenen Einreichungen die Gewinner aus. Der eigens entwickelte, PVC-freie Werkstoff CERAMIN stach dabei mit seiner zukunftsweisenden Technologie und Recyclingfähigkeit hervor: „CERAMIN aus dem Hause CLASSEN ist eine innovative Kombination aus natürlichen Mineralien und Polypropylen für ein langlebiges und leistungsstarkes Produkt, das auch die Jury durch seine Qualität überzeugt hat.“ Lemm betonte bei der Verleihung die hohe Qualität der Einreichungen und den Fortschritt vieler Unternehmen in der Branche. Umso höher sei ein Awardgewinn bei diesem anspruchsvollen Wettbewerb zu bewerten.

Bild: Domotex 2024, Gewinner Green Collection Award / Quelle: „Deutsche Messe“

Ausgezeichnete Qualität

Die CLASSEN-Gruppe hat sich dem Umweltthema deutlich früher als die Konkurrenz verschrieben. Der wichtigste Aspekt bei der Entwicklung des Werkstoffs CERAMIN war und ist seine Nachhaltigkeit. Das Produkt wird aus Rezyklaten gefertigt und ist somit zu 100 Prozent recyclingfähig. Dabei wird bewusst auf Schadstoffe wie PVC oder Phthalate verzichtet und auf wohngesunde Alternativen gesetzt – der blaue Engel zertifiziert das offiziell.
Die Wand- und Bodenbeläge aus CERAMIN  sind hochwertig, robust und langlebig mit einem Lebenszyklus von bis zu 20 Jahren. Als Technologieführer einer nachhaltigen Bodenbelagsbranche setzt die CLASSEN-Gruppe mit ihren Produkten neue Maßstäbe in Sachen Recyclingfähigkeit und Kreislaufwirtschaft. Hinzu kommt die klimaschonende Produktion sowie die transparente Lieferkette, bei der vor allem auf Zulieferbetriebe aus Deutschland und Europa Wert gelegt wird. Zusammengenommen konnten all diese Aspekte die Fachjury des Green Collection Awards vollständig überzeugen.

Bild: CERAMIN Mustertafel

È possibile trovare il materiale d'immagine adatto here scaricare.

Contatto con la stampa:
pr://ip – Primus Inter Pares GmbH
Christoph Salzig
Neubrückenstraße 12-14
48143 Münster
+49 171 9956604
presse@classen.de

Il Gruppo CLASSEN:

In qualità di produttore leader in Germania di rivestimenti per pareti e pavimenti, l'azienda a conduzione familiare è sinonimo di leadership tecnologica e sostenibilità. All'insegna del motto "Pavimenti per un domani migliore", i circa 2.000 dipendenti del Gruppo CLASSEN si impegnano per un futuro sostenibile in tutte le aree della catena del valore. Con grande passione e competenza, raggiungono risultati eccezionali: dalla conservazione delle risorse attraverso il lungo ciclo di vita al riciclo completo di rivestimenti e pavimenti salubri.

Für die komplett weichmacherfreien Wand- und  Bodenbeläge verzichtet CLASSEN bewusst auf den Einsatz von Chlor, PVC und Weichmachern. Mit zahlreichen Patenten, die der gesamten Branche zur Verfügung stehen, unterstreicht das Unternehmen nicht nur die eigene Unabhängigkeit, sondern auch den kontinuierlichen Einsatz für unsere Lebensgrundlagen. Mit CERAMIN hat CLASSEN einen Werkstoff entwickelt, der zu weiten Teilen aus Kunststoffrezyklaten besteht und zu 100 Prozent recyclingfähig ist. So leistet CLASSEN einen beispielgebenden Beitrag zur Kreislaufwirtschaft.

Fondata nel 1962 dal Dr. Hans-Jürgen Hannig, l'azienda familiare è ora alla terza generazione. 

Il progetto energetico di Baruth/Mark riceve un finanziamento per la pianificazione della rete di riscaldamento

Michael Kellner, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, übergab heute den Fördermittelbescheid für die Wärmenetzplanung in Baruth und Mückendorf. Die Zuwendung in Höhe von 631.761,50 Euro aus der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW, Modul 1) ist speziell für die Planungskosten des Wärmenetzes in Baruth und Mückendorf vorgesehen. Die Zuwendung ist ein wichtiger Meilenstein für das Projekt „Energie für Baruth“.

Leggi di più »

Il Segretario di Stato parlamentare viene a conoscenza di un progetto energetico pionieristico a Baruth/Mark

Michael Kellner, Segretario di Stato parlamentare presso il Ministero Federale per gli Affari Economici e la Protezione del Clima, ha visitato ieri Baruth/Mark per conoscere il progetto di approvvigionamento energetico locale per l'industria e i residenti del comune del Brandeburgo. Insieme al Gruppo Classen e ad altri partner, il Gruppo naturwind sta progettando la costruzione di un parco eolico, di una rete di riscaldamento e di un impianto di idrogeno. Il progetto "Energia per Baruth" persegue un approccio decentrato e olistico. Mira a rifornire l'industria e i residenti a livello regionale di elettricità e calore. L'energia eolica generata rimane al 100% nella regione.

Leggi di più »

More Posts

Il progetto energetico di Baruth/Mark riceve un finanziamento per la pianificazione della rete di riscaldamento

Michael Kellner, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz, übergab heute den Fördermittelbescheid für die Wärmenetzplanung in Baruth und Mückendorf. Die Zuwendung in Höhe von 631.761,50 Euro aus der Bundesförderung für effiziente Wärmenetze (BEW, Modul 1) ist speziell für die Planungskosten des Wärmenetzes in Baruth und Mückendorf vorgesehen. Die Zuwendung ist ein wichtiger Meilenstein für das Projekt „Energie für Baruth“.

Leggi di più »

Il Segretario di Stato parlamentare viene a conoscenza di un progetto energetico pionieristico a Baruth/Mark

Michael Kellner, Segretario di Stato parlamentare presso il Ministero Federale per gli Affari Economici e la Protezione del Clima, ha visitato ieri Baruth/Mark per conoscere il progetto di approvvigionamento energetico locale per l'industria e i residenti del comune del Brandeburgo. Insieme al Gruppo Classen e ad altri partner, il Gruppo naturwind sta progettando la costruzione di un parco eolico, di una rete di riscaldamento e di un impianto di idrogeno. Il progetto "Energia per Baruth" persegue un approccio decentrato e olistico. Mira a rifornire l'industria e i residenti a livello regionale di elettricità e calore. L'energia eolica generata rimane al 100% nella regione.

Leggi di più »